Die Blaskapelle ist voll auf Touren!

Ein kurzer Rückblick auf die ersten Spielorte

Die Blaskapelle des TSV Daverden ist weiter auf Tour in der Region. Derzeit ist Saison der Schützenfeste, und da sind wir dabei.

Der Schützenverein Langwedelermoor feierte am Wochenende um den 3. Juni sein Fest. Zu dem traditionellen Katerfrühstück gestaltete die Blaskapelle des TSV Daverden den musikalischen Rahmen. Durch die Schießwettbewerbe im Schützenhaus war ständig Betrieb im Festzelt. Die neuen Majestäten wurden gegen 13 Uhr proklamiert, die dann mit einem Spielmannszug zu den Königshäusern gebracht wurden.

Ein neuer Veranstaltungsort tat sich mit dem Schützenverein Ottersberg / Bahnhof auf. Die dortige Damenabteilung feierte am 10.Juni 2018 ihr Jubiläum. Dazu war die Blaskapelle des TSV Daverden zu dem offiziellen Rahmenprogramm mit anschließender Kaffeetafel eingeladen, auch hier den musikalischen Rahmen zu bilden.

Die Blaskapelle geht neue Wege.

Da die Blaskapelle, wie auch andere Vereine, der demografische Wandel erreicht hat, sucht die Kapelle neue Musikerinnen und Musiker, um diese musikalische Formation in ihrer Einmaligkeit zu erhalten. Daher wurde auf der Jahreshauptversammlung eine Arbeitsgruppe gebildet (wir berichteten darüber), um dieser Entwicklung entgegen zu wirken. Erste Ergebnisse liegen nun vor. Es wurde ein farbiges RollUp entwickelt, das zu den auswärtigen Auftritten mitgeführt und aufgestellt wird. Dazu wurde ein Flyer mit Hintergrundinformationen erstellt, der Interessenten zur Entscheidungsfindung helfen soll. Beide Werbemaßnahmen wurden in enger Zusammenarbeit mit der Firma LORENZEN druck(t) aus Langwedel erstellt und am 18. Juni 2018 im Vereinsheim des TSV an den Abteilungsleiter Hermann Wahlers ihrer Bestimmung übergeben.

Um den 01. Juli 2018 fand das Schützenfest des Schützenvereins Langwedel statt. Bereits zu 08:30 Uhr hatte der Vorstand das Schützenvolk zum Katerfrühstück in das Festzelt am Schützenhaus eingeladen. Bei allerschönstem Wetter gestaltete auch hier die Blaskapelle des TSV Daverden den musikalischen Rahmen, dem ein Frühschoppen bis zum Antreten der Schützen zum Mittagessen im Gasthaus Klenke folgte.

Auch das ist Blaskapelle.

Am 20. Juli 2018 fand das jährliche Grillfest der Blaskapelle statt. Bei schönster Wetterlage traf man sich zu 17 Uhr am Grillplatz des Vereinsheims an der Jahnstraße. Zu diesem kleinen Fest waren der Alterspräsident Theo Gansbergen sowie weitere ehemalige Musikanten mit ihren Ehefrauen eingeladen. Nachdem gekühlte Getränke gereicht wurden, begrüßte Abteilungsleiter Hermann Wahlers die Anwesenden und übernahm dann mit Uwe Stockmann den Part des „Masters of Barbeque“. Unterstützt wurden die Beiden von Wilfried Bösche, der den hervorragenden Service übernahm. Nach guten Gesprächen und harmonischem Verlauf endete unser Grillfest gegen 22 Uhr. Es war mit Sicherheit nicht das letzte dieser Art.

Mit einem weiteren traditionellen Katerfrühstück am 22. Juli 2018 feierte der Schützenverein Kirchlinteln den zweiten Tag seines diesjährigen Festes. Die Blaskapelle und die Gäste trafen zu 10 Uhr morgens im bereits gut temperierten Zelt ein. Der Wettergott meinte es sehr gut.

Nach dem „Fahrplan“ des Vorsitzenden wurde das Programm des Vormittags abgearbeitet, wobei das Deutschland- und das Kirchlinteler Lied feste Bestandteile waren. Ebenso gehörte „Die Post im Walde“ dazu, die von Solist Sven Bergmann, der eigens dafür aus Fulda angereist war, dargeboten wurde. Das Schützenvolk dankte dem Solisten und der Blaskapelle mit donnerndem Applaus und „Standing Ovations“ für diesen Vortrag.

Das hat schon Gänsehautfeeling

Zwischen Ehrungen, Auszeichnungen und vielem mehr gab es immer wieder unterschiedliche Musiken aus dem umfangreichen Repertoire der Kapelle. Selbst „Alterspräsident“ Theo Gansbergen, der als ältester Tubist im Landkreis Verden unterwegs ist, lies es sich nicht nehmen, an dieser Veranstaltung mit einer starken 15-Mann-Kapellenbesetzung teilzunehmen. Ihm galt der Sonderapplaus.

Mit dem Ausmarsch der Schützen endete dieser warme Vormittag für die Kapelle.

 

Zurück