Tischtennisergebnisse aktuell

TSV Daverden - TSV Eintracht Völkersen 8:0

Im Derby in Völkersen zeichnete sich schon in den Doppeln ein deutliches Match ab. Köhler/Diekmann und Neermann/Ristau gewannen 3:1 bzw. 3:0. Anschließend folgte das einzig spannende Match des Abends: Annegret Diekmann gewann nach hartem Kampf in 5 Sätzen gegen die Spitzenspielerin der Völkserinnen Vannessa Tödter. Kerstin Köhler, Corinna Neermann, Lilian Ristau und ein weiteres Mal Kerstin Köhler ließen im weiteren Verlauf Ihren Gegnerinnen keine Chance und gewannen ihre Matches ohne Satzverlust. Ein 3:1-Erfolg Diekmanns bescherte dann die 8:0-Klatsche durch die TSV-Damen.

TSV Daverden - SV Hüttenbusch 8:1

Auch im Landkreis Osterholz ließ die 1.Damen ihren Gegnerinnen keine Chance. Zwei deutliche 3:0-Erfolge in den Doppeln zeigten an, wo die Reise hingehen sollte. Die Spitzenspielerin des SV Hüttenbusch holte anschließend den einzigen Punkt gegen Annegret Diekmann. Jeweils zweimal Kerstin Köhler und Corinna Neermann, sowie jeweils einmal Lilian Ristau und Annegret Diekmann holten daraufhin die Punkte zum 8:1 Erfolg. Auch das Satzverhältnis von 25:6 zeigt, wie eindeutig das Spiel war.

TSV Daverden - TSV Posthausen 8:1

Im letzen Heimpiel der Saison gaben sich die TSV-Damen keine Blöße. Neben einer erneut starken Leistung, sorgte auch ein kleineres Aufgebot der Posthausenerinnen für die Punkte. Die Gäste traten nur zu dritt an, somit gingen ein Doppel und ein Einzel kampflos an den TSV Daverden. Im Auftaktdoppel agierten Köhler/Diekmann gewohnt sicher: Sie entschieden das Spiel 3:0 für sich. In den folgenden Einzeln konnten die beiden die Platte ebenfalls als Siegerinnen verlassen, woraufhin Lilian Ristau nie Zweifel aufkommen ließ: Sie gewann klar 11:9, 11:4, 11:5. Anschließend machten es Kerstin Köhler und Annegret Diekmann spannender, denn sie mussten beide in den fünften Satz. Während Köhler diesen knapp mit 11:9 gewann, verlor Diekmann in der Verlängerung mit 13:15. Dadurch durfte Corinna Neermann an diesem Dienstagabend auch endlich an die Platte: Sie sicherte den Erfolg mit einem 3:1-Sieg ab.

Durch den fünften Sieg in Folge springen die TSV-Damen auf den dritten Tabellenplatz. Mit einem Sieg im abschließenden Saisonspiel ist sogar noch die Vize-Meisterschaft, die zur Aufstiegsrelegation berechtigt, möglich.

Zurück